Samstag, 17:00 Uhr

Das Leben der Rotmilane – Einblicke in das bundesweite Artenschutzprojekt "Land zum Leben"

Mehr als die Hälfte aller Rotmilane weltweit brütet in Deutschland. Für den Schutz dieser Vogelart tragen wir daher international eine große Verantwortung. Doch der Rotmilan ist bei uns bedroht: Die immer intensivere Landnutzung erschwert dem Greifvogel die Nahrungssuche. Um dem entgegenzusteuern, führt der Dachverband Deutscher Avifaunisten gemeinsam mit weiteren Partnern ein bundesweites Artenschutzprojekt durch, von dem Referent Christopher König berichtet.

Wo suchen Rotmilane überhaupt ihre Nahrung und wo verbringen unsere Vögel den Winter? Solarbetriebene Datenlogger auf den Rücken der Rotmilane liefern spannende Informationen zu Aufenthaltsorten, Bewegungsmustern und Aktivität und damit das Grundlagenwissen für den Schutz der Vögel. Die in den Projektgebieten ansässigen land- und forstwirtschaftlichen Betriebe werden im Artenschutzprojekt zu Möglichkeiten einer "rotmilanfreundlichen" Landnutzung beraten. Da die Maßnahmen vielen weiteren Arten der Agrarlandschaft zugute kommen, profitieren neben dem Rotmilan auch andere bedrohte Arten wie Feldhamster, Rebhuhn und Feldhase.